Schloß Oberhofen am Thunersee

Herzlich Willkommen bei der Deutschen Botschaft

Wirtschaftsrat Michael Cantzler (re.) mit der MPS Schwyz

Botschaft empfängt Schwyzer Schulklasse für "Schulen nach Bern"

Der Verein "Schulen nach Bern" organisiert ein Projekt zur politischen Bildung von Schülerinnen und Schülern aus der ganzen Schweiz, in dem diese eine Woche als Nationalrätinnen und Nationalräte die Welt der Politik kennenlernen. Hier entwickeln sie Interesse für die direkte Demokratie und lernen anschaulich, wie Demokratie aktiv mitgestaltet werden kann. Auch die Deutsche Botschaft beteiligt sich regelmäßig an diesem spannenden Projekt und bietet Gespräche mit Diplomatinnen und Diplomaten an.  Am Mittwoch den 17.05.2017 erhielt die Klasse Sek. 3.2 der Schule MPS Schwyz  durch den Ersten Botschaftsrat für Wirtschaftsangelegenheiten, Michael Cantzler, einen kleinen Einblick in die Diplomatie .

Europatag: Die Botschaft besucht die Kantonsschule Seetal

Seit einigen Jahren nimmt die Botschaft Bern anlässlich des Europatages an einem Projekt der EU-Delegation in der Schweiz teil, in dem die EU-Mitgliedstaaten ihre Beziehungen zur Europäischen Union und zur Schweiz vorstellen. #EUinSwissSchools Am 10. Mai sprach der Verteidigungsattaché der Botschaft, Oberstleutnant Peter Beschnidt, mit Schülerinnen und Schülern der Kantonsschule Seetal (LU) über Deutschland, Europa und die europäische und internationale Sicherheitspolitik. Die zahlreichen Fragen reichten von der Zukunft der NATO über atomare Bedrohungen bis hin zu seinen Erfahrungen aus Militäreinsätzen.

Das Diplomatische Streichquartett v.l.n.r.: Matthias Hummel und Felix Klein (Violinen), Ernst Herzog (Bratsche), Petra Kießling (Cello)

Konzert zu Ehren des Schweizer Vorsitzes der International Holocaust Remembrance Alliance (IHRA)

Am 03.05.2017 fanden sich zahlreiche Gäste auf Einladung des Botschafters Dr. Otto Lampe zum Konzert des „Diplomatischen Streichquartetts“ anlässlich des Schweizer Vorsitzes der International Holocaust Remembrance Alliance (IHRA) in der Residenz der deutschen Botschaft ein.

Bundestagswahlen 2017

Deutsche mit Wohnsitz im Ausland können unter gewissen Voraussetzungen bei Bundestags- und Europawahlen wählen. Sie müssen allerdings für jede bevorstehende Wahl bei der letzten Wohngemeinde in Deutschland die Aufnahme in die dortigen Wählerverzeichnisse beantragen.

 

Mit dem Verfahren der Beantragung und Einschreibung in die Wählerlisten ist die Botschaft nicht befasst. Umfassende Informationen, auch gesetzliche Grundlagen, das Antragsformular, finden Sie auf den Seiten des Bundeswahlleiters (siehe Link )

 


Medical laboratory

DAAD-Stipendien

Sie haben Interesse an einem Auslandsstudium in Deutschland? Der DAAD (Deutscher Akademischer Austauschdienst) unterstützt Sie mit einem Stipendium.

Kreuzknoten als Symbol für den G20-Gipfel in Hamburg

Die deutsche G20-Präsidentschaft

Deutschland hat 2017 den Vorsitz der G20 inne. Das Gipfeltreffen der Staats- und Regierungschefs sowie Vertreter internationaler Organisationen findet am 7. und 8. Juli 2017 in Hamburg statt. Zuvor sind auch mehrere G20-Fachministerkonferenzen vorgesehen. Die Außenminister der G20-Staaten kamen bereits am 16. und 17. Februar 2017 in Bonn zusammen. Der Gipfel und die Fachministertreffen bieten die Gelegenheit, aktuelle internationale Herausforderungen zu diskutieren und neue Themen im internationalen Kontext voranzubringen.

Weitergehende Informationen finden Sie auf folgenden Seiten:

Logo des Global Forum on Migration and Development (GFMD)

Deutsch-marokkanischer Ko-Vorsitz beim Globalen Forum für Migration und Entwicklung 2017-2018

Deutschland hat am 1. Januar 2017 bis Ende 2018 gemeinsam mit Marokko den Ko-Vorsitz beim Globalen Forum für Migration und Entwicklung (Global Forum on Migration and Development – GFMD) übernommen. Das Jahrestreffen 2017 wird vom 28.-30. Juni in Berlin auf Ministerebene stattfinden. Weitere Informationen finden Sie auf der

Aufgeklappte Ortenburg-Bibel im Deutschen Historischen Museum

500 Jahre Reformation

Vor 500 Jahren, am 31. Oktober 1517, schlug der Überlieferung nach der Theologieprofessor Martin Luther seine 95 Thesen an die Tür der Schlosskirche von Wittenberg. Dieser „Thesenanschlag“ von Wittenberg markiert den Beginn der Reformation. Wegen ihrer weitreichenden theologischen, kulturellen und politischen Folgen ist das Jubiläum 2017 nicht nur ein kirchliches, sondern ein kulturgeschichtliches Ereignis von Weltrang.

Der Außenminister

Sigmar Gabriel

Das Auswärtige Amt wird vom Bundesminister des Auswärtigen, Sigmar Gabriel (SPD), geleitet. 

Informationsmaterial und Besuchergruppen

Bestellen Sie hier Informationsbroschüren, DVDs, Poster und Karten zu Deutschland. Oder besuchen Sie uns in der Botschaft.