Podium: Reformation zwischen Toleranz und Krieg

27.03.2017 19:00 | Bern

Lerneffekte für den Umgang mit Religionskonflikten: Die Reformation hat Europa nachhaltig die religiös-kulturelle Pluralisierung vermacht. Der Weg zu konfessioneller Toleranz musste durch die Erfahrung von Verfolgung und langen kriegerischen Auseinandersetzungen zur Zeit der Gegenreformation erkämpft werden. Bieten die Erfahrungen daraus ein Potenzial für die Bewältigung heutiger religiös genährter Konflikte?

Gesprächsrunde mit

Reinhard Bodenmann
Institut für Schweizerische Reformationsgeschichte, Universität Zürich

Reinhard Schulze
Professor am Institut für Islamwissenschaft und Neuere Orientalische Philologie, Universität Bern

Düzen Tekkal
Journalistin, Berlin

Moderation

Barbara Bleisch
SRF-Moderatorin «Sternstunde Philosophie»

Eine Veranstaltung der Deutschen Boschaft in Bern, des Schweizerischen Evangelischen Kirchenbundes und des Polit-Forums Käfigturm im Rahmen des Reformationsjubiläums.

Ort: Käfigturm Bern, Marktgasse 67, 3003 Bern.