Hauptstadtmanagement

Was macht Berlin zur Hauptstadt, Bern zur Bundesstadt und Zentrum der Hauptstadtregion? Wie nah sind sich Bern(er) und Berlin(er)? Welche Herausforderungen meistern die Regierenden einer Metropole? Hierzu tauschten sich die Berner "Stapi-Legende" Alexander Tschäppät und der frühere Regierende Bürgermeister Berlins, Klaus Wowereit, am jüngsten Ber(li)ner Salon aus und kamen dabei auf Höhen und Tiefen ihrer Amtszeit, das Verhältnis zu den Medien und das Leben nach der (Stadt-) Politik zu sprechen.  

Wie nah Erfolg und Scheitern, Anerkennung und Kritik beieinander liegen, zeigte u.a. das Beispiel der Großanlässe wie der Tour de France in Bern. Da stieg der Adrenalinspiegel und man war froh, dass alles vorbei und glattgelaufen war. Als wichtiges Thema für Bern und Berlin in den nächsten 20-30 Jahren nannten beide Gäste den Wohnungsbau und das Thema "Smart City": auch bei steigender Attraktivität der Städte bezahlbaren Wohnraum zu bieten, sei weiterhin eine der zentralen und herausfordernsten Aufgaben einer Stadtregierung.

mehr

links: Klaus Wowereit, rechts: Alexander Tschäppät